optional Stadt:
Ratgeber Luxemburg

Tipps gegen Blackout › Ratgeber

Tipps gegen Blackout

Tipps gegen Blackout Bild oben
Genau dann, wenn man es absolut nicht gebrauchen kann, bei einer entscheidenden Prüfung, einem bedeutungsvollen Rendezvous oder auch inmitten einer wichtigen Rede tritt er plötzlich aber heftig auf - der Blackout. Das Gehirn wirkt wie gelähmt und man sieht sich selbst in hilfloser Position. Doch oftmals bleiben die Aussetzer von anderen unbemerkt und sind daher auch nicht immer so schlimm, wie man es persönlich für sich empfindet. Daher sollte man sich keinesfalls aus der Ruhe bringen lassen und sein „Ding“ einfach durchziehen. In den meisten Fällen machen sich die Betroffenen bereits im Vorfeld zu viele Sorgen und haben Angst davor, dass der Blackout tatsächlich eintreten wird. Im Folgenden nun einige Tipps, wie man dieses problemlos überwinden kann.

Plötzliche Leere verhindern

Ein Blackout lässt sich im Grunde perfekt mit dem Versagen kognitiver Fähigkeiten umschreiben. All das, was man verinnerlicht, sich vorgenommen oder was man sich an
Google Anzeige:

Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



Tipps gegen Blackout Ratgeber Bild mittig-oben
Wissen angeeignet hat, ist plötzlich völlig verschwunden. Das Rendezvous gerät zu einem Desaster, weil die passenden Worte nicht einfallen wollen, der Redner hat sein Konzept und den roten Faden vergessen und bei der Prüfung sind auch die einfachsten Dinge entfallen.

Die individuellen Aussetzer jedes Einzelnen und der kurzfristige Gedächtnisverlust machen dennoch vielen Menschen zu schaffen. Zumeist sind es die täglichen Begleiter, die als Auslöser für den Blackout anzusehen sind

  • Lampenfieber (auch bei Bühnendarstellern festzustellen)

  • Versagensangst (auf unterschiedlichen Ebenen)

  • Stress (beruflich und im privaten Umfeld)

Aufgrund der Tatsache, dass sich viele Menschen bereits im Vorfeld diese (oftmals unnötigen) Schreckensszenarien vor Augen führen, nimmt die Katastrophe dann auch tatsächlich den zu erwartenden Verlauf. Allein die Vermutung, dass der Blackout eintreten könnte, führt zu einer Schockstarre, die für die plötzlich auftretende Leere im Kopf verantwortlich ist. Doch wie gelingt es, aus diesem Teufelskreislauf zu entkommen?

Dem Blackout vorbeugen

Gelassenheit ist das Zauberwort. Wer in
Tipps gegen Blackout Erfahrung Bild mittig
kritischen und stressigen Situationen gelassen bleibt, hat bereits den ersten und zugleich wichtigsten Schritt in diesen Fällen eingeleitet. Wächst die Angst, dass es zu einem Blackout kommen könnte, empfiehlt es sich, kurz innezuhalten und sich ins Bewusstsein zu rufen, dass man bereits erheblich kompliziertere Situationen bewältigt hat. Es gilt, sich auf das Machbare und auf seine persönlichen Stärken zu konzentrieren.

Zudem sollte man seine eigene Aufmerksamkeit auf das aktuelle Umfeld lenken. Wer beispielsweise die gesamte Zeit darüber nachdenkt, zu versagen oder Fehler zu vermeiden, wird letztlich genau dieses erfahren. Besser ist es, an schöne Erlebnisse zu denken.

Mit einfachen und bewussten Atemübungen - tiefes Ein- und Ausatmen insbesondere in den Bauch - lässt sich auch der Stress wegatmen. Mit dieser Technik wird es gelingen, die grauen Zellen schnell wieder zu aktivieren. Perfekt funktioniert dieses nach der 5-mal-5-Regel:

  • Einatmen und bis 5 zählen

  • Luft anhalten und bis 5
    Google Anzeige:

    Kostenlos: Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

    Erhalten Sie unser EBook "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
    kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:



    Tipps gegen Blackout Anleitung Bild unten
    zählen

  • Ausatmen und bis 5 zählen

  • 5 Sekunden pausieren

  • Vorgang 5 Mal wiederholen

Muskeln entspannen ist ebenfalls ein probates Mittel, um die Produktion der Stresshormone im Keller zu halten.

Ehrlich sein

Läuft es also nicht und man gerät tatsächlich in diese Notlage, so ist Ehrlichkeit gefragt. Dem Gegenüber, Lehrer, Prüfer etc., sollte man den Blackout zugeben, damit die Situation richtig eingeordnet werden kann.

Doch nicht immer funktionieren Entspannungs - und Bewusstseinsübungen. Oft hat man diese ganz einfach vergessen.

Daher hier noch abschließend ein Trick, der immer klappt: Mit den Zehen wackeln, auch wenn es sich komisch anhört. Die beiden „Dicken“ hat man immer dabei. Aber bewusst, denn ansonsten wird die benötigte Energie nicht wirklich freigesetzt und die Muskeln beginnen, sich zu entspannen. Auch der so genannte Tunnelblick, mit dem man sich auf unnötige Dinge fokussiert hat, verschwindet.

Wird diese Übung jedoch unbewusst vorgenommen, wirkt dieses eher zappelig und nervend, aber keinesfalls souverän. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Ratgeber Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Ratgeber Artikel:

 Ratgeber 
Tipps für eine günstige Autopflege
Handwäsche vs. Waschstraße vs. WaschanlageEin sauberes und gepflegtes Auto hat hierzulande eine gewisse Tradition. In der Vergangenheit konnte man sie sehen, die...
 Ratgeber 
Komplexe Texte verstehen
Sie nehmen ein Sachbuch, ein Fachmagazin oder ein gehobenes Wochenblatt zur Hand, beginnen zu lesen und nach einer Viertelstunde haben Sie zwar...
 Ratgeber 
Tipps gegen Blackout
Genau dann, wenn man es absolut nicht gebrauchen kann, bei einer entscheidenden Prüfung, einem bedeutungsvollen Rendezvous oder auch inmitten einer wichtigen Rede...
 Ratgeber 
Mut zur Kreativität
Ob Kreativsein angeboren ist oder angeeignet werden kann, darüber lässt sich streiten. Tatsache ist, dass die meisten Menschen von Natur aus kreativ...
 Ratgeber 
Selbstbewusstsein erlangen
Wer fest an sich und seine Fähigkeiten glaubt, der kommt im Leben oft weiter als diejenigen, die sich ständig verstecken und zurückziehen....
 Ratgeber 
Warum es sich lohnt, eine Fremdsprache zu lernen
Jeder kennt diese Situation, wenn man in einem fremden Land unterwegs ist und plötzlich nicht mehr weiter weiß. Wenn Stadtkarte, Handy und...
 Ratgeber 
Spartipps für den Haushalt
Tagsüber ist im Haushalt jede Menge los: Es wird gekocht, geputzt, gewaschen. Da laufen viele Geräte den ganzen Tag auf Hochtouren. Abends...
 Ratgeber 
Gefahren im Frühling vermeiden
Für viele ist der Frühling die schönste Jahreszeit überhaupt. Die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen, die Natur erwacht nach einem langen Winterschlaf und...
 Ratgeber 
Was verrät die Körpersprache Ihres Dating Partners?
...oder hat Ihr Gegenüber wirklich Interesse an Ihnen? Ein erstes persönliches Date steht kurz bevor. Man möchte sich besser kennenlernen, das Gegenüber von...
 Ratgeber 
Risiko für Krebs und Herzinfarkte verringern
Was tun, um das Risiko für Krebs und Herzinfarkte zu verringern? Ob Sie es glauben oder nicht: Es gibt kleine Dinge, die man...



Ratgeber Luxemburg Statistiken für Themenseite "Tipps gegen Blackout": 4.2 Punkte für den Artikel "Tipps gegen Blackout" - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + StadtBranche.lu